Stadtgeschichte

Stadtgeschichte - MittelalterUnter dem Motto „Bingen - ein Brückenschlag durch zwei Jahrtausende“ steht die stadtgeschichtliche Ausstellung: Vier Brücken an vier unterschiedlichen Standorten an den Flüssen Rhein und Nahe dokumentieren die besondere verkehrsgeschichtliche Lage Bingens, die zu allen Zeiten die Entwicklung der Stadt bestimmte. Als Modelle bilden die Brücken auch ein optisches Leitmotiv der Ausstellung und führen zu den zahleichen Originalobjekten aus zwei Jahrtausenden Stadtgeschichte.

Alter Kran Modell Museum am StromDen Auftakt bildet die Römer-Abteilung. In spannender Inszenierung wird hier das Wichtigste aus der überregional bedeutsamen archäologischen Sammlung präsentiert und das Leben im römischen BINGIVM vorgestellt.

Die Abteilung Mittelalter zeigt Handel und Wandel in der blühenden Hafenstadt am Rhein; ein rekonstruierter Kachelofen von 1400 und ein Modell des Alten Krans zählen zu den Top-Objekten der Schau. Das neuzeitliche Bingen wird mit zahlreichen Gemälden und Dokumenten, aber auch durch die technischen Errungenschaften des 19.Jahrhunderts vom Hochrad bis zur Feuerspritze Anno 1850 vorgestellt.