Orte & Institutionen rund um Hildegard

Hildegard-Forum auf dem Rochusberg in Bingen

Garten HildegardforumDas Hildegard-Forum der Kreuzschwestern auf dem Rochusberg liegt inmitten eines Kräuter- und Obstgartens in der Nähe der Rochuskapelle und widmet sich ganz der Vermittlung der Botschaften Hildegards von Bingen und dem ganzheitlichen Ansatz ihrer Lehren. Wechselnde Ausstellungen, Vorträge und Seminare befassen sich mit ihrem Leben, Wirken und Werk.

Ein Restaurant bietet ein täglich wechselndes Mittagsbuffet auf Grundlage moderner Ernährungserkenntnissen, ein kleines Ladenlokal mit Produkten zur Hildegard lädt zum Stöbern ein, der Heilkräutergarten wurde nach mittelalterlich-benediktinischem Vorbild gestaltet und durch einen Obstgarten erweitert. In den beiden Gärten wachsen ca. 80 Heilpflanzen und Bäume, die in der auf Hildegard von Bingen zurückgehenden Schrift Physica beschrieben werden.

Weitere Informationen: www.hildegard-forum.de


 Hildegard Info-Punkt in der Binger Innenstadt

Der Hildegard-Info-Punkt  ist eine Informationsstelle in der Innenstadt (Ecke Schmittstraße / Hasengasse) für Besucher zur Orientierung rund um Hildegard von Bingen. Ehrenamtlichtätige "Hildegardlosten" geben hier Auskunft und vermitteln im persönlichen Gespräch auch grundlegende Informationen zur Binger Kirchenlehrerin. Die Infostelle hat auch eine kleine Auswahl an Hildegardprodukten zum Verkauf und ist regelmäßig von März bis Oktober von MI-SA in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Radtouristen, die zu Fuß die Stadt erkunden wollen, können dort auch ihr Gepäck zur Aufbewahrung abgeben.


Hildegardzentrum auf dem Rupertsberg - Kirche St. Rupertus und St. Hildegard in Bingerbrück

HildegardzentrumDas Hildegardzentrum in der Kirche St. Rupertus und St. Hildegard hat seine Türen ganztags von 10.00 bis 16:00 Uhr (während der Sommerzeit bis 18:00 Uhr) für alle, die es möchten, geöffnet.

Für die Form einer „Offenen Kirche“ steht im Zentrum der Überlegungen die Bedeutung des Gebäudes als ein Haus der Gastfreundschaft, der Ruhe und der Möglichkeit zum Gebet in einem sakralen Raum. Diese Kirche in Bingerbrück direkt auf dem Rupertsberg ist nach wie vor ein geweihter Raum in dem weiterhin Gottesdienste, Taufen und andere Kasualien bzw. liturgischen Feiern stattfinden.

   

   
   

„Mediales Kirchensystem“ (MediaKi):   
MediaKi (Ausschnitt)Als erste Kirche im Bistum Trier wurde dieses System hier verbaut. Über einen Bildschirm können die Besucherinnen und Besucher selbst aktiv werden. Sie wählen, zwischen verschiedenen Programmen mit passender Musik, ausgereifter Beleuchtung und ergreifenden Gesängen sowie gesprochenen Texten, auf einem selbsterklärenden Touchscreen. Das Ganze wird mit verschiedenen Lichteffekten im Chorraum und an anderen zusätzlichen Stellen unterstützt.

Eine Kirchenführung und ausführliche Informationen zu Hildegard Zeiten auf dem Rupertsberg bis zu ihrem Lebensende sind hier abrufbar. Eine Anwendung „Hildegard – für Kinder erzählt“ rundet das Informationsbedürfnis ab.

Weitere Informationen: www.rupertsberg.com

Flyer Hildegardzentrum (PDF)


Rupertsberger Hildegardgesellschaft

Logo der Rupertsberger Hildegardgesellschaft (RHG) Das Rupertsberger Gewölbe auf dem Rupertsberg – Das Kloster der hl. Hildegard auf dem Rupertsberg war bis zu seiner Zerstörung im Jahre 1632 eine weithin sichtbare, beeindruckende Anlage. Heute sind davon nur noch 5 Arkaden der Klosterkirche vorhanden. Sie befinden sich in einer im gründerzeitlichen Stil erbauten Villa des Anwesens Am Rupertsberg 16 in Bingen-Bingerbrück. Ebenfalls dort befindet sich der Zugang zum Rupertsberger Gewölbe. Diese ehemaligen Weinkeller liegen unmittelbar unterhalb der von Hildegard erbauten Klosterkirche.

Die Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, an dieser Stelle, vom Hauptwirkungsort der Heiligen aus, den historischen Lebensort Hildegards aufzuzeigen:

- Person, Leben und Werk zu erschließen und bekanntzumachen
- ihre Theologie und Spiritualität darzustellen und zu reflektieren
- ihre ganzheitliche Heilkunde zu vermitteln und
- ihre Musik erklingen zu lassen.

Weitere Informationen: www.rupertsberger-hildegardgesellschaft.de


Scivias-Stiftung

Die Disibodenberger Scivias-Stiftung widmet sich dem Erhalt und Sicherung der Klosterruine Disibodenberg, ebenso fördert sie die Forschungsarbeiten zur Hildegard.

Weitere Informationen unter: http://www.disibodenberg.de


Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe

Was macht uns wirklich froh? Was gibt uns innere Stärke? Wie können wir unseren Alltag besser meistern?

Auf solche Fragen, die uns besonders in diesen Zeiten bewegen, können wir sehr hilfreiche Antworten in Hildegard's umfangreichen Werken finden. Bereits vor fast 900 Jahren geschrieben, bieten sie ganzheitliche Anregungen und erscheinen zum Beispiel mit Blick auf eine verantwortungsvolle Lebensführung, eine wohltuende Ernährung und Halt spendenden Glauben aktueller denn je.

So laden wir bei unseren Abenden jeweils mit einem kurzen Themenvortrag dazu ein, die Originalschriften von Hildegard näher kennenzulernen, Hintergrundwissen zu erhalten, die Weisheiten dieser weltweit geschätzten Heiligen besser zu verstehen, um sie für unser eigenes Leben nutzen zu können. Beim anschließenden Gedanken- und Erfahrungsaustausch können wir dies vertiefen. Der Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe engagiert sich ehrenamtlich innerhalb der „Internationalen Gesellschaft Hildegard von Bingen“, die mit 18 Regionalgruppen in Deutschland sowie 6 Gruppen in der Schweiz in regelmäßigen Veranstaltungen sowie mit einer Zeitschrift sich zum Ziel gesetzt hat, die Nachfrage nach Hildegard fundiert zu beantworten. Mit dem Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe findet dieses Angebot in Bingen seit rund 20 Jahren kontinuierlich statt und wurde fast zwei Jahrzehnte von Hildegard und Klaus Strickerschmidt geleitet, bis der Kreis in „jüngere Hände“ übergeben wurde. Um noch besser die Nachfrage der Hildegard-Interessierten nach originärem Wissen und Austausch zu ermöglichen, arbeiten wir seit 2021 mit der Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e.V. zusammen und kombinieren unsere Aktivitäten.

Ansprechpartner für den Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe sind: Lioba Neumann (Tel: 06721 – 408 776) und Susanne Oelerich (Tel: 06725 – 919 528).