Rekonstruktionen des Klosters Rupertsberg

Das "verschwundene" Kloster der hl. Hildegard

Das "verschwundene" Kloster der hl. Hildegard sichtbar machen

Vom um 1150 entstandenen Kloster der hl. Hildegard auf dem Rupertsberg sind nur noch einige Arkaden der Klosterkirche erhalten. Sie befinden sich in Bingerbrück in einer im gründerzeitlichen Stil erbauten Villa. Seit Jahren beschäftigen sich Fachleute damit, Größe und Anlage der ehemaligen Abtei zu rekonstruieren. Zu nennen sind hier besonders die Arbeiten von Gerhard Roese in den 1990iger Jahren und von Volkmar Berlin in jüngster Zeit. Unter Nutzung aller vorhandenen Unterlagen hat es sich nun Lajos Herpay zur Aufgabe gemacht, aus Plänen und Modellen anschauliche Bilder zu erstellen.

Lajos Herpay hat seine Kindheit in Bingerbrück verbracht, studierte nach der Gymnasialzeit Illustration an der Werkkunstschule in Münster und erwarb einen weiteren Abschluss als Dipl. Pädagoge. Sein Berufsleben war über beide Studiengänge immer von der Verbindung Bilderstellung und Didaktik geprägt. So hat er als Museumspädagoge und technischer Zeichner im Westfälischen Industriemuseum gearbeitet und später als wissenschaftlicher Illustrator am Institut für Roboterforschung der TU Dortmund. In der Rente angekommen, begann er - sicher im Rückblick auf die Kindheit in Bingen - sich mit der ehemaligen Klosteranlage näher zu beschäftigen. Da seine Urgroßmutter in der Villa Herter wohnte und ihm als Kind die Rupertsberger Kellergewölbe zeigte, war ihm das Umfeld vertraut. Daraus entstand die Idee, die beruflichen Erfahrungen einzusetzen, um anknüpfend an die Arbeiten von Roese, Berlin und anderen das verschwundene Kloster illustrativ zum Leben zu erwecken und Szenen aus dem Alltag der Vergangenheit sichtbar zu machen. Hildegard von Bingen ist für ihn nicht nur ein hochinteressantes Thema, sondern auch ein Stück Heimatgeschichte, das es verdient, in all seinen Facetten ergründet und zugänglich gemacht zu werden.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Für den Einlass gilt die G-2 Regel.

Infos zur Veranstaltung

Datum
Do 28.10.2021
Uhrzeit
19:00
Ort
Rupertsberger Gewölbe

Infos zum Veranstalter

Veranstalter
Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e.V.
Ansprechpartner
Irmgard Weidner
Telefon
06721 984368
E-Mail
I.Weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de
Url:
www.rupertsberger-hildegardgesellschaft.de
Zurück zur Übersicht

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben