Klimaschutz-News

Neuigkeiten im Klimaschutz in der Stadt Bingen am Rhein, in der Region rund um Bingen und allgemein

Themen sind unter anderem Veranstaltungen zu Klimaschutzthemen, Fördermöglichkeiten, Beratungsmöglichkeiten, usw.


Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Frischluft muss rein – aber wie?

Förderprogramm "Klimafit durchstarten"

In jedem Haus, in dem Menschen wohnen, muss gelüftet werden. Feuchtigkeit und weitere (Schad)Stoffe müssen raus aus dem Haus und Sauerstoff zum Atmen rein. Daher muss bei der Neubauplanung frühzeitig darüber nachgedacht werden, wie der Luftwechsel sichergestellt werden soll. Der Einbau einer Lüftungsanlage ist zwar teurer, aber sie sorgt automatisch für einen hohen Raumluftkomfort. Sie verbraucht zusätzlich Strom, aber mit einer Wärmerückgewinnung spart sie ein Mehrfaches an Energie wieder ein. 
Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen anderen Bereichen des Energiesparens im Alt- und Neubau beantworten die Energieberater:innen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.

Die nächsten Beratungstermine finden in Bingen am Dienstag, den 05.07.22 von 13.30 – 17.15 Uhr statt. Voranmeldung unter: 06721 / 184-259. Die Beratung ist kostenfrei.

Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei)


Förderrichtlinie "KLIMAFIT - DURCHSTARTEN" - neue Förderrunde ab 20.04.2022

Förderprogramm "Klimafit durchstarten"Das Förderprogramm des Landkreises Mainz-Bingen soll Bürgerinnen und Bürger bei geplanten nachhaltigen Investitionen entlasten und zu einem geringeren Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß beitragen. Es unterstützt somit die klimaschutzpolitischen Ziele des Landkreises.


"Schattenspender" – die Mitmach-Kampagne des Umweltbundesamtes

Schattenspender – BeispielgrafikDie Anzahl heißer Tage in Deutschland nimmt durch den Klimawandel stetig zu. Damit wird die Belastung durch Hitze in den nächsten Jahren weiter steigen, was für viele Menschen eine Umstellung des Alltags in den heißen Monaten bedeutet. Mit der Kampagne „Schattenspender“ möchten wir die Bürgerinnen und Bürger auf die Gefahren von Hitze hinweisen und im „Hitzeknigge“ praktische Verhaltenstipps zum Schutz gegen Hitze geben.

Hitzeknigge zum Download (PDF-Dokument)

Mehr Informationen zum Kampagne "Schattenspender" finden Sie auch auf den Seiten des Umweltbundesamtes. 


Kostenlose Energieberatung in Bingen

EnergieberatungJeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 13.30 bis 17.15 Uhr bietet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz nach telefonischer Terminvereinbarung unter 06721/184-259 kostenlose Energieberatungstermine im Ämterhaus in Bingen an.  

Aktueller Hinweis: In Bingen ist eine persönliche Beratung nach Terminvereinbarung möglich. 

Mehr Infos finden Sie unter:
https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/beratungsstellen/bingen-energieberatung 


Infos zu Förderprogrammen der Region

FördermittelkompassWelche Förderungen gibt es für die Sanierung eines Gebäudes, die Integration Erneuerbarer Energien oder die Energieeffizienzsteigerung? Auf Kommunaler-, Landes-, Bundes- und europäischer Ebene existieren vielfältige Förderprogramme, die neue und innovative Techniken voranbringen, den Klima- und Umweltschutz stärken und zu einer nachhaltigen Energieversorgung beitragen.

Der Fördermittelkompass der Energieagentur Rheinland-Pfalz bietet Ihnen einen Überblick, um unter den zahlreichen Förderungen die Richtige für Ihr Vorhaben zu finden:
https://www.energieagentur.rlp.de/service-info/foerderinformationen 


      Energiemessgerät ausleihen (Bild im Anhang)

      EnergiemessgerätWelche sind die größten Stromverbraucher im eigenen Haushalt? Ist das eigene Elektrogerät wirklich so sparsam ist, wie vom Hersteller angegeben? Leihen Sie sich gerne kostenlos für jeweils 1 Woche das Energiekostenmessgerät bei der städtischen Klimaschutzmanagerin aus und begeben sich auf Spurensuche nach Stromfressern im eigenen Haushalt. Solch ein Gerät zeigt den Stromverbrauch, die abgerufene elektrische Leistung und nach Eingabe des Stromtarifs auch die Stromverbrauchskosten an und hilft, Energie und Kosten zu sparen.

      Kontakt und Reservierung: Lisa Christmann, Stadtwerke Bingen, Saarlandstraße 364, 55411 Bingen, Tel. 06721/9707-53, E-Mail: klimaschutz@bingen.de


      Vortragsreihe "Welche Heizung passt zu meinem Haus?"

      Wärmeeffizienzkampagne - LogoDie landesweite WärmeEffizienzKampagne (WEK) schafft Aufmerksamkeit für das Thema „energieeffiziente Wärmeversorgung“ und berät und unterstützt Bürger beim Kesseltausch, Heizungspumpentausch, Hydraulischen Abgleich sowie weiteren Maßnahmen.

      Anmeldung unter:
      Auftakt der WärmeEffizienzKampagne (WEK) Leiningerland

      Nähere Informationen zu kommenden Veranstaltungen und Anmeldung unter:
      www.events-energieagentur-rlp.de


      Essbare Stadt Bingen (Bild im Anhang)

      Die "Essbare Stadt" BingenIm Garten Riedels Ruh/Burg Klopp und in den Hochbeeten am Rathausplatz in Büdesheim lädt die Initiative „Essbare Stadt“ jeden herzlich ein, selbst Gießkanne oder Harke in die Hand zu nehmen und im Mitmach-Beet etwas zu tun. Dort werden Obst, Gemüse oder Kräuter ökologisch angebaut und können von jedem geerntet werden.

      Ab Frühjahr 2021 findet wieder jeden ersten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr auf Riedels Ruh (Burg Klopp) ein Treffen statt, um gemeinsam zu gärtnern und zu planen.

      Weitere Informationen zur "Essbaren Stadt" unter: 
      https://essbarestadtbingen.wordpress.com/ 

         
         



      Tausch- und Verschenkmarkt Landkreis Mainz-Bingen

      Verschenkmarkt Mainz-BingenVerschenken oder Tauschen statt Wegwerfen, das ist das Motto des Abfallwirtschaftsbetriebs Mainz-Bingen, der die Online-Gebrauchtwaren-Börse ins Leben gerufen hat. Hier kann jeder kostenlos und ganz einfach privat tauschen, verschenken und suchen. Eine lange Nutzung der Gebrauchtwaren schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch Ressourcen und damit die Umwelt.

      Weitere Informationen finden Sie unter: 
      https://mainz-bingen.verschenkmarkt.info/ 


      Repair-Café

      Repair-Cafe„Reparieren statt Wegwerfen“ lautet die Devise der freiwilligen Mitarbeiter der Repair-Cafés. Defekte kleine mechanische und Elektrogeräte, Kleidung oder auch Spielzeug mit Macken, die zum Wegwerfen viel zu schade sind, können dort gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau repariert werden. Dabei können Sie selbst die dafür notwendigen Handgriffe lernen und bekommen von den Fachleuten wichtige Tipps.

      Aktuell können Reparaturen angefragt und angenommen werden, die dann im Hintergrund erledigt werden – leider ohne Begegnungsaspekt und gemeinsames Reparieren.

      Weitere Informationen:
         

      • Repair-Café Bingen im St. Martin Stift, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen am Rhein
        Treffen jeden 4. Mittwoch im Monat ab 18 Uhr im Festsaal des Stifts (UG)
          Kontakt: Tel. 06721 9121519, E-Mail: nichell-karsch@st-martin-bingen.de bzw. unter

          www.treff-im-stift.de

      • Repair-Café Ingelheim im MGH, Matthias-Grünewald-Straße 15, 55218 Ingelheim am Rhein Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat von 18:00 - 21:00 Uhr
          Kontakt: Tel. 0152 29563319, E-Mail: repaircafe-ingelheim@web.de  bzw. unter 

          https://www.mgh-ingelheim.de/programm/nachhaltig/ 


      Grüne Hausnummer PLUS

      Hausnummernschild "Grüne Hausnummer PLUS"Der Landkreis Mainz-Bingen verleiht jährlich die Auszeichnung für Umwelt- und Klimafreundliche Haushalte. Erfolgreiche Bewerber erhalten u.a. auch die eigene Hausnummer als Schild.

      Die Bewertung erfolgt nach energetischen und ökologischen Bewertungskriterien, die in ein Punktesystem einfließen. Ab einer Summe von 150 Punkten wird die Grüne Hausnummer PLUS vergeben. Bewerbungsschluss ist immer zum 31. Mai.

      Weitere Informationen gibt die Kreisverwaltung Mainz-Bingen.