Öffentliche Bekanntmachung

Satzung der Stadt Bingen zur Bezeichnung von Grundstücken an dem ihr ein besonderes Vorkaufsrecht zusteht

Der Rat der Stadt Bingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 31.10.1996, zuletzt geändert durch Beschluss zur Änderung vom 07.04.2022 aufgrund des § 25 des Baugesetzbuches in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) zuletzt geändert durch Artikel 9 des Gesetzes vom 10. September 2021 (BGBl. I S. 4147) und des § 24 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 27. Januar 2022 (GVBl. S. 21) folgende Satzung beschlossen:

§1 
Zweck der Satzung

Mit dieser Satzung werden in Gebieten, in denen die Stadt Bingen städtebauliche Maßnahmen in Betracht zieht, zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung Flächen bezeichnet, an denen der Stadt Bingen ein besonderes Vorkaufsrecht an den Grundstücken zusteht.

§2
Bezeichnung der Flächen
 

Die Satzung gilt für folgende Flächen: 
(1) In Bingen-Büdesheim für die Grundstücke Flur 37 Nrn. 127-133, 135, 137-146, 148-150 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Diese Flächen liegen im Bereich des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes "Knoten B 9/L 414". Die Grundstücke werden zur Herstellung einer Anbindung der L 414 (Dromersheimer Chaussee) an die bisherige B 9 zur Verbesserung der Verkehrssituation in und um Bingen-Büdesheim benötigt.

(2) In Bingen- Büdesheim für die Grundstücke Fl. 22 Nrn. 154/1, 154/6; Fl. 35 Nrn. 115/2, 116/2, 117/2, 118/2, 119/2, 120/2, 180, 181/2, 182/2, 183/2, 184/2, 185/2, 186/2, 187/2, 188/2, 189/3; Fl. 37 Nrn. 32, 33, 34/2, 35/2, 36/3 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Diese Flächen liegen im Bereich der geplanten Straßenbaumaßnahme zur Schaffung eines Kreisverkehrsplatzes B 9/K 9 (Ockenheimer Chaussee) in Bingen-Büdesheim. Der Anschluss ist ein Teilabschnitt zur Umsetzung der in den Flächennutzungsplan aufgenommenen integrierten Verkehrsplanung der Stadt Bingen und dient der verkehrlichen Entlastung des Ortslage Bingen-Büdesheims. 

(3) In Bingen-Büdesheim für die Grundstücke Flur 8 Nrn. 75/5, 76/2, 433/12, 191/3, 191/8, 194/3, 195/3, 196/3, 197/5, 199/4, 200/1; Flur 38 Nrn. 2-59 
In Bingen-Dietersheim für die Grundstücke Flur 3 Nrn. 22/2, 24/7, 24/8, 25/3; Flur 4 Nrn. 5/6, 7/1, 8/1, 24/6, 25 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Diese Flächen liegen im Bereich der beabsichtigten Straßenbaumaßnahme zum Umbau des Knotens B 9/ B 50 mit Schaffung einer Anbindung an die L 417 (Saarlandstraße) in Bingen-Büdesheim und Bingen-Dietersheim. Mit der Anbindung, als einem wichtigen Teilabschnitt zur Umsetzung der in den Flächennutzungsplan aufgenommenen integrierten Verkehrsplanung der Stadt Bingen, ist eine deutliche Entlastung der Ortsdurchfahrten in Bingen-Büdesheim und Bingen-Dietersheim zu erreichen.

(4) In Bingen-Stadt für die Grundstücke Fl. 2 Nrn. 411-416, 424/4, 425-439, 441, 445-450; Fl. 6 Nrn. 123/1, 123/2, 124-128, 129/1, 129/2, 130, 131, 132/1, 149-151, 152/3, 152/4, 155, 156/1, 156/2, 182/2, 183, 185
In Bingen-Bingerbrück für die Grundstücke Fl. 2 Nrn. 325/1, 325/2, 325/5, 1295/349; Fl. 19 Nrn. 31, 32/1, 32/2, 33-35, 39, Fl. 20 Nrn. 36/1-36/3, 36/5, 36/6, 37/1, 38-42, 43/1, 44/1, 87/2, 90/2
In Bingen-Büdesheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 1034, 1035/1, 1035/2, 1036/1, 1036/3, 1036/4, 1038-1040, 1045/3, 1045/4, 1107-1114, 1115/2, 1116/2, 1120, 1121, 1131/1, 1132-1134; Fl. 7 Nrn. 1/13, 2/1, 2/2, 3/9, 23/1-23/3, 35, 63/1, 63/2, 64-73, 74/2, 75, 101/5, 101/6, 179/1, 202/1, 205/5, 206/5, 209/9, 209/10, 210/5, 213/6, 364/3, 365-367, 378/2, 380/2, 383, 385, 400/1, 401/1, 411/1, 416/5; Fl. 8 Nrn. 199/4, 200/1, 201/1, 422/1, 433/3, 433/11, 433/13, 433/14, 435/1, 444, 466/11; Fl. 12 Nrn. 149/7, 149/9, 149/11, 149/15, Fl. 13 Nrn. 141, 142, 160, 161; Fl. 14 Nrn. 40-44, 46, 47, 397/3, 400/1; Fl. 15 Nrn. 105/1, 106/1,107-115, 155-157, 158/3, 171; Fl. 16 Nrn. 1-7, 8/1,9/1, 10/1, 11/1, 12, 13/1, 13/2, 14-41, 42/1, 42/2, 43-46, 73, 74/1, 74/2, 75-78, 84-87, 102, 168-178, 179/1, 180/1, 181, 182/1, 183/1, 184/1, 185/1, 186/1, 187/1, 188/1, 189/1, 190, 191, 192/1, 193/1, 199, 200, 205, 206, 210, 255, 256, 260-265, 267; Fl. 17 Nrn. 11-19, 57-67, 90-129, 185-187; Fl. 19 Nrn. 5-11, 78-81, 82/1, 82/2, 83-103, 104/1, 104/2, 105-107, 319/2, 320, 321, 330/2; Fl. 20 Nrn. 13-17, 65; Fl. 22 Nrn. 150/4, 229, 230, 233, 234, 238, 239, 241, 257, 304/2; Fl. 23 Nrn.15/5, 17, 18, 23, 26, 28-37, 38/1, 55, 56/1, 56/2, 57, 68/1, 69-84, 118-120; Fl. 24 Nrn. 36-41, 53-63, 109, 112-120, 121/1-121/3, 128, 135, 138-142, 145, 146, Fl. 25 Nrn. 259/4, 262/4; Fl. 26 Nrn. 1/1, 2/1, 3/1, 4/1, 5/1, 8/1, 149/1, 149/2, 170/4; Fl. 27 Nrn. 1, 31, 36-48, 51, 52, 92, 93/1, 93/2, 94-98, 136, 137, 139/3, 144, 149, 150, 151/3, 152, 154, 155/3, 156, 159, 160, 161, 163, 165, 166; Fl. 28 Nrn. 61-80, 126, 134, 135, 140; Fl. 29 Nrn. 64-66, 143/1, 143/2, 147, 149; Fl. 30 Nrn. 1, 2, 3/1, 3/2, 58, 59, 60/1-60/6, 93, 96, 98; Fl. 31 Nrn. 1-4, 5/1, 5/2, 7-43, 44/1, 44/2, 45/1, 45/2, 46, 47/1, 47/2, 129, 130/7, 135, 137-140, 149; Fl. 33 Nrn. 60/6, 61/4, 61/6, 62/5, 63/5, 64/5, 65/5, 66/6, 67-72, 229, 230, 232/5, 236/5; Fl. 34 Nrn. 1-14, 15/1, 15/2, 16-46, 55/6, 78, 79/4, 80/3, 81/3, 82/3, 83/3, 84/3, 85/3, 87/3, 93/3, 94/3, 100/3, 100/6, 100/7, 103, 106, 107/1-107/4, 108/1, 108/2, 108/3-108/5, 109, 110/1-110/4; Fl. 40 Nrn. 72/1, 143/1, 143/2, 144-146, 147/1, 148-170, 223-225, 240,

In Bingen-Dietersheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 16-19, 20/5, 20/6, 21/6, 22/5, 22/7, 22/10, 23/8, 23/9, 305, 306/5, 317/5, 319/2-319/4; Fl. 3 Nrn. 27/2, 27/11, 104/5, Fl. 7 Nrn. 12/2, 12/3, 16/1, 16/2, 17-20, 21/1, 21/2, 22-26, 38/1, 38/3, 46/3-46/6, 101/1, 102/1, 102/2, 103/1, 103/2;

In Bingen-Dromersheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 601/3, 612/1,708/2, 725/2, Fl. 2 Nrn. 32-34, 59, 79, 88-91, 94, 123,  271-273; Fl. 3 Nrn. 431, 432, 433/1, 433/2, 434-515, 556-734, 852-860, 864-874, 875/1, 880; Fl. 4 Nrn. 41-53, 54/1, 54/2, 55-62, 72, 73/1, 77-81, 379-416, 464-470, 471/2, 472/2, 473/2, 474-489, 532-536, 537/1, 539-634, 666/1, 667, 668, 670, 671, 676-679, 681, 688; Fl. 5 Nrn. 1-3, 4/1, 4/2, 5-10, 20, 22-24, 25/1, 25/2, 26-29, 137, 138; Fl. 6 Nrn. 1/2, 2/1, 2/2, 29/1, 29/2, 29/4, 74-113, 114/1, 114/2, 114/3, 115/1, 115/2, 116/1, 116/2, 117-143, 145-163, 172-176, 222/1, 222/2, 223, 224/2, 230-233, 235, 236, 238-246, 251-254, 862; Fl. 7 Nrn. 1/1, 1/2, 2-1718/1, 18/2, 19-26, 30-64, 169-177, 182, 185, 224-241, 804-809, 813-815, 863-867, 869, 870;  Fl. 8 Nrn. 244/2, 245, 246, 314/2, 437, 438/1, 438/2, 439-479,502-510, 511, 528-538, 543-551;

In Bingen-Gaulsheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 206/1, 207, 208, 209/1, 209/2, 210-225, 226/1, 226/2, 227-232, 235/1, 242/1, 242/2, 244/1, 244/2, 245/7-245/12, 246/2-246/6, 247/1-247/3, 248/1, 248/2, 249/1, 249/2, 250/1, 250/2, 252/1, 252/2, 254/1, 254/2, 256/1, 256/2, 258/2-258/5, 260-262, 264-268, 273-277; Fl. 2 Nrn. 1-8, 9/1-9/4; Fl. 2 Nrn. 10/2, 74/3, 74/4, 74/6, 74/8; Fl. 3 Nrn. 7/9, 8/9, 11/5, 12/11, 15/3, 17/9, 19/8, 20/5, 30/7, 31/10, 32/9, 33/10, 33/14, 34/7, 36/3, 36/7, 37/6, 39/7, 40/7, 41/7, 42/2, 42/3, 42/7, 43/7, 44/7, 46/7, 47/5, 48/5, 49/3, 50-52, 53/1, 53/2, 54, 55/1, 55/2, 56-59, 60/1, 208/3, 210, 211/3; Fl. 4 Nrn. 1-9, 29, 30, 31/1, 31/2, 32-46, 47/1, 47/2, 48, 49, 50/1, 50/2, 51/1, 51/2, 52/1, 53-56, 57/3, 64-66, 211/2; Fl. 5 Nrn. 67/1-67/3, 68/1, 68/2, 69, 86/1, 86/3; Fl. 8 Nrn. 1/1-1/7, 2/1-2/4, 3/2, 4/2, 5/1, 6-9, 10/1, 10/2, 11/2, 12/1, 12/3, 12/5-12/8, 12/10, 14/6, 16, 17/2, 17/3, 18-24, 25/1-25/5, 26, 27/2-27/14, 28/3, 29/3, 32/2-32/7, 32/10, 35/8, 35/13, 36/1, 36/2, 37, 38, 39/2, 39/3, 40/3, 41/3, 42/3, 43/3, 44/3, 45/3, 46/3, 47/3, 48/4, 49/4, 49/5, 50/4, 50/5, 51/4, 51/5, 52/4, 52/5, 52/7, 52/8, 53/4, 53/5, 54/4, 54/5, 55/4, 55/5, 56/4, 56/5, 57/5, 57/6,57/21, 57/22, 57/25-57/40, 58/7-58/10, 59/4, 59/9, 59/10, 60/4, 60/5, 61/4, 61/5, 62/7, 62/10, 63/4, 63/5, 64/4, 64/5, 64/7, 64/8, 65/4, 65/5, 66/4, 66/5, 67/4, 67/5, 68/4, 68/5, 69/4, 69/5, 70/4, 70/5, 71/7-71/10, 72/9,72/10, 73/4, 73/5, 73/13-73/16, 74/10, 74/17-74/20, 75/7-75/10, 76/4, 76/5, 77/4, 77/5, 78/4, 78/5, 79/4, 79/5, 80/4, 80/5, 81/4, 81/5, 82/4, 82/5, 83/7-83/10, 84/4, 84/5, 85/4, 85/5, 85/7, 85/8, 86/4, 86/5, 87/7, 87/8, 87/9, 87/10, 88/4, 88/5, 89/4, 89/5, 90/4, 90/5, 91/4, 91/5, 92/4, 92/5, 93/4, 93/5, 94/4, 94/5, 95/1-95/3, 95/7-95/11, 95/13, 95/16, 96/5-96/9, 97/2-97/5, 97/6, 98, 99/1, 99/2, 100/1-100/3, 101/1-101/3, 102, 103/1, 103/2, 104/1, 104/2, 105, 106, 107/1, 107/2, 108/1, 110-127, 128/1, 128/2, 129-138, 141-145, 146/1, 146/2, 147-150, 151/1, 151/2, 152/1, 152/2, 153-158, 159/1, 159/2, 160, 161, 162/1, 162/2,  162/7, 163/1, 163/2, 164-167, 168/1, 168/2, 169/1-169/3, 170-174, 175/1-175/19, 176/1, 176/2; Fl. 9 Nrn. 12/3, 13/3, 14/3, 16/3, 18/3, 19/4, 20/3, 21/3, 22/3, 23/5, 23/6, 24/3, 24/4, 25/3, 26/3, 27/5, 27/6, 28/3, 29/3, 30/3, 31/3, 35/5, 36/5, 38-43, 44/5, 45/5, 46/5, 47/1, 47/2, 48/14, 48/15, 48/16,  49/5, 50/5, 51/5, 52/5, 53/5, 54/3, 56-67, 68/1, 78-80, 81/1, 81/2, 82-102, 103/1, 103/2, 103/3, 104-107, 108/1, 108/2, 109-113, 114/1-114/3, 115, 116/1, 116/2, 117-124, 125/1, 125/2, 126/1, 126/2, 127-132, 133/1, 133/2, 134-137, 138/1-138/3, 139, 140/1, 140/2, 141/1-141/3, 142-144, 145/1, 145/2, 146/1, 146/2, 147, 148/1, 148/2, 149-161, 162/1, 162/2, 163/1, 163/2, 164/1, 164/2, 165/1, 165/2, 166, 167/1, 167/2, 168/1, 168/2, 169/1, 169/2, 170/1, 170/2, 171/1-171/3, 172/1, 172/2, 173, 174, 175/1, 175/2, 176-180, 181/1, 181/2, 182/1-182/3,183-192, 193/1, 193/2, 194/1, 195/1-195/4, 196-199, 200/1, 200/2, 201/1-201/3, 202,  203, 204/1, 204/2, 205, 206, 207/1;

Im Bingen-Kempten für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 388/1, 389/2, 390/1, 390/2, 393/1, 393/2, 394/1, 394/2, 395/2, 396/2, 396/3, 396/4, 397; Fl. 3 Nrn. 5, 8-10, 12, 13/1, 13/2, 14, 15/1, 15/2, 16, 17, 18/3, 19-23, 93/1, 134/2, 135-140, 141/1, 156/2, 160, 187-189, 192, 193, 196, 197, 199/1, 199/2, 200/1, 200/2, 201, 202, 204-208, 209/1, 209/2, 210, 211/1, 211/2, 261; Fl. 4 Nrn. 3/1, 3/2, 16/1, 16/5, 217, 218, 219, 220/1, 220/2, 221, 243/7; Fl. 5 Nrn. 1, 2/1, 2/2, 5/1, 5/2, 6/1, 6/3, 16/4-16/7, 148, 149, 150/1, 151/1,  151/2, 152-155, 156/1, 156/2, 157/1-157/4, 161/1-161/3, 163/1-163/3, 165/1, 165/2, 165/4, 167/2, 168/2, 169/3, 170/3, 246/5, 246/6, 246/9, 249/4, 249/7; Fl. 6 Nrn. 200/1, 202/3, 251/2, 277/2, 278/5, 287/7, 288, 294/2, 294/3;

Im Bingen-Sponsheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 91, 159, 209-215; Fl. 2 Nrn. 1-24, 57, 63-74, 79-83, 84/1, 84/2, 85-87, 94/2, 95-97; Fl. 3 Nrn. 111/1, 111/3, 182, 183/1; Fl. 4 Nrn.  5-15, 29-42, 70-72; Fl. 5 Nrn. 12, 14-19, 61-64, 183, 184, 186, 187, 193; Fl. 6 Nrn. 16, 250/1, 258, 259, 363/2, 387; Fl. 7 Nrn. 15, 16/1-16/3, 17, 18, 25/2, 25/3, 26/2-26/4, 27, 51/1, 65,  66/1-66/11, 67/1, 88/2, 88/3, 88/6-88/11, 89/3-89/8, 90-100, 101/1, 101/2, 102, 104/1, 104/2, 105/4, 107, 108, 109/1, 112/6-112/11, 113/2, 113/3, 124, 125/1, 125/2, 126, 127/1, 127/2, 128, 129/1, 129/2, 136/2, 136/3, 137/1, 139, 147/4-147/7, 148, 148/1, 148/2, 152/1, 152/2, 153/1-153/4 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).

Diese Flächen liegen ganz oder teilweise in Bereichen, die im Flächennutzungsplan der Stadt Bingen als Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und Entwicklung der Natur und Landschaft darstellt sind oder durch Konkretisierungen der Planung angepasst bzw. erweitert werden. In diesen Bereichen sollen Flächen im Rahmen des Ökokontos aufgewertet werden.

(5) In Bingen-Dromersheim für die Grundstücke Fl. 9 Nrn. 339, 345, 346, 351, 352, 451-455, 459-462 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Für die Renaturierungsmaßnahme des Aspisheimer Grabens in Bingen-Dromersheim werden Grundstücke südlich des Grabens mit aufgenommen. Die Konkretisierung der Planung hat gezeigt, dass mit der Verlagerung der Maßnahme auf die Südseite des Grabens in diesem Abschnitt eine bessere Lösung erreicht werden kann.

(6)  In Bingen-Dromersheim für die Grundstücke Fl.8 Nrn. 19-22, 23/1, 96/1, 98-113, 114/1, 114/2, 402-412, 421, 429, 431, 432, 441-458, 490, 491, 493, 495, 512/2, 517-520, 522/1, 524, 525 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Die Grundstücke werden zum Bau einer Ortsumgehung in Bingen-Dromersheim entsprechend der Darstellung im Flächennutzungsplan benötigt.

(7) In Bingen-Bingerbrück für die Grundstücke Fl. 2 Nrn. 308/60; 308/61; 310/7; 319/2, 796/319, 1120/308 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Die Grundstücke werden für die Neuordnung des unfallträchtigen Knotens B 9/B 48/L 214 in Bingen-Bingerbrück benötigt.

(8) In Bingen-Stadt für die Grundstücke Fl. 2 Nrn. 418, 419 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006).
Die Grundstücke werden zur Schaffung einer fußläufigen Verbindung zwischen dem Rochusberg und der Drususbrücke in Bingen-Stadt über die Weinbergsterrassen in der Lage Eisel aufgenommen.

(9) In Bingen-Sponsheim für das Grundstück Flur 5 Nr. 81/1.
Für die mit der Straßenbaumaßnahme „Gustav-Stresemann-Straße“ entstandene Lücke im Wirtschaftswegenetz ist der Erwerb einer Teilfläche der Grundstücksparzelle notwendig.

(10) In Bingen-Büdesheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 367/2 und 368/1 (Stand der Katastergrundlage 22.11.2006)
Das Grundstück mit Zufahrt Burgstraße 6 wird zur Neuordnung des Platzes am Alten Rathaus benötigt.

(11) In Bingen Dromersheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 291, 292/4, 293, 294, 295, 296, und Fl. 8 Nrn.  115, 116, 117, 118, 119, 120, 121, 122, 123, 200, 203/2, 204, 205, 206, 207, 208, 209, 210, 211/1, 211/2, 212, 213, 214, 215,        216, 217, 218, 424/1, 425 (Stand der Katastergrundlage April 2021)
Die Grundstücke werden entsprechend der beschlossenen Baulandstrategie der Stadt Bingen, deren zentrales Element die gezielte Bodenbevorratung der Stadt durch Ankauf aller Flächen innerhalb des Gebietes ist, zur wohnbaulichen Entwicklung des Gebietes „An der untersten Pforte“ benötigt. Das Gebiet ist im laufenden Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplans bereits zur Darstellung als Wohnbaufläche vorgesehen. 

(12) In Bingen-Büdesheim für die Grundstücke Fl. 23 Nrn. 28, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 40, 69, 70, 71, 72, 73, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 95, 96, 97, 98,   99, 100, 101,   103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115, 116,118, (Stand der Katastergrundlage April 2021)
Die Grundstücke werden entsprechend der beschlossenen Baulandstrategie der Stadt Bingen, deren zentrales Element die gezielte Bodenbevorratung der Stadt durch Ankauf aller Flächen innerhalb des Gebietes ist, zur wohnbaulichen Entwicklung des Gebietes „Johannisstraße - Kirche“ benötigt. Das Gebiet ist im laufenden Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplans bereits zur Darstellung als Wohnbaufläche vorgesehen. 

(13) In Bingen-Kempten für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 360/2, 360/3, 360/5, 361, 362/1, 362/2, 362/3 (Stand der Katastergrundlage 10/2021)
Die Grundstücke werden entsprechend der beschlossenen Baulandstrategie der Stadt Bingen, deren zentrales Element die gezielte Bodenbevorratung der Stadt durch Ankauf aller Flächen innerhalb des Gebietes ist, zur wohnbaulichen Entwicklung des Gebietes „Im Leimrich“ benötigt. Das Gebiet ist im laufenden Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes bereits zur Darstellung als Wohnbaufläche vorgesehen. 

(14) In Bingen-Kempten für die Grundstücke Fl. 6 Nrn. 77/3, 88/2, 89/2, 89/3, 90/2, 90/3 (Stand der Katastergrundlage 10/2021)
Die Grundstücke werden entsprechend der beschlossenen Baulandstrategie der Stadt Bingen, deren zentrales Element die gezielte Bodenbevorratung der Stadt durch Ankauf aller Flächen innerhalb des Gebietes ist, zur wohnbaulichen Entwicklung des Gebietes „Hospitalgarten“ benötigt. Das Gebiet ist im laufenden Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes bereits zur Darstellung als Wohnbaufläche vorgesehen. 

(15) In Bingen-Dietersheim für die Grundstücke Fl. 1 Nrn. 290, 291/3, 292/4, 293, 294, 295, 296, 297, 298, 299/2, 300, 301, 302, 303/2 (Stand der Katastergrundlage 10/2021)
Die Grundstücke werden entsprechend der beschlossenen Baulandstrategie der Stadt Bingen, deren zentrales Element die gezielte Bodenbevorratung der Stadt durch Ankauf aller Flächen innerhalb des Gebietes ist, zur wohnbaulichen Entwicklung des Gebietes „Zur Mühle“ benötigt. Das Gebiet ist im laufenden Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes bereits zur Darstellung als Wohnbaufläche vorgesehen. 

(16) In Bingen-Dietersheim für die Grundstücke Fl. 4 Nrn. 190/2, 190/3, 193/2, 193/3, 194/2, 194/3, 195/2, 195/3, 196/2, 196/3, 197/2, 197/3, 198/9, 198/10, 198/11, 198/12, 198/13, 198/14, 198/15, 198/16, 199/2, 199/3, 200/2, 200/3, 201/2, 201/3, 202, 203, 204, 205, 206, 207/1, 207/2, 208/1, 208/2, 221/2, 221/3, 221/4, 233/2, 233/3, 234/2, 234/3, 249/1, 249/2, 249/3, 250/1, 250/8, 251/1, 252/1, 253/1, 254/1, 255/1, 256/1, 257/3, 257/7, 258/4, 258/8, 258/12, 259/1, 260/1, 261/1, 262/1, 263/1, 264/1, 265, 266, 267, 268, 269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278, 279, 280, 281, 282, 283, 284, 285, 286, 287, 314, 316/2, 316/3, 316/4, 318/2, 319, 320, 322/1 und Fl. 5 Nrn. 1, 2, 3, 4/2, 5/1, 5/7, 6/1, 7/1, 7/2, 8/3, 8/7, 8/11,9/1, 9/2, 10/1, 10/2, 11/1, 11/2, 12/1, 12/2, 13/1, 13/2, 14/1, 14/2, 15/1, 15/2, 16/3, 16/7, 16/11, 17/3, 17/7, 18/3, 18/7, 18/8, 18/11, 19/1, 19/2, 20/1, 20/2, 21/1, 21/2, 22/1, 22/2, 23/1, 24/1, 24/5, 25/1, 25/2, 26/1, 27/1, 28/1, 29/1, 29/8, 30/3, 30/7, 31/3, 31/7, 32/4, 32/5, 33/6, 33/7, 35/5, 35/7, 168, 169/1, 169/2

und in Bingen-Sponsheim für die Grundstücke Fl. 4 Nrn. 34/1, 35/1, 36/1, 37/1, 38/1, 39/1, 40/1, 41/1, 42/1, 43/1, 44/1, 45/1, 46/3, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56/1, 56/2, 57, 58, 59, 60/1, 61/1, 62/1, 63/1, 64/1, 65/3, 66/3, 69/7, 69/10, 69/13, 69/14, 73/4, 75 und Fl. 5 Nrn. 1, 2, 3/1, 3/2, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11/1, 11/2, 12/1, 13/1, 13/6, 14/1, 14/7, 14/8, 65/1, 65/6, 65/7, 66/1, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81/1, 81/2, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92/1, 92/6, 93/5, 95/5,176/18, 176/37, 176/38, 177/5, 178/5, 179/5, 180/5, 181/9, 181/10, 182/10, 182/12,  183/4, 184/1, 185, 186/1, 204/4, 204/5, 205/7, 206/1, 206/2, 207/1 (Stand der Katastergrundlage 10/2021)

Die Grundstücke werden zur gewerblichen Entwicklung des Gebietes „Gewerbe- und Industriepark Bingen am Rhein und Grolsheim – Erweiterung Nordwest“ benötigt. Das Gebiet ist im laufenden Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes bereits zur Darstellung als gewerbliche Baufläche vorgesehen. 

§3
Inkrafttreten

Diese Neufassung der Vorkaufsrechtssatzung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft. Gleichzeitig tritt die bisher geltende Fassung außer Kraft.

Hinweis:
Eine Verletzung der Bestimmungen gegenüber Ausschließungsgründen gemäß § 22 Abs. 1 GemO und über die Einberufung und die Tagesordnung von Sitzungen des Stadtrates gemäß § 34 GemO ist unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung schriftlich unter Bezeichnung der Tatsachen, die eine solche Rechtsverletzung begründen können, gegenüber der Stadtverwaltung Bingen geltend gemacht worden ist.

Bingen am Rhein, 08.04.2022 

Thomas Feser
Oberbürgermeister

Zurück zur Übersicht