„Neues aus Kaltnaggisch“

Guter Journalismus mit dem "Newsletter für Bingerbrück" – Ein Angebot des Bingebrücker Heimatvereins in Kooperation mit der Stadtteilzeitung "Neues aus Kaltnaggisch"

Aktuelles aus Bingerbrück auf Papier und digital

! Pressemitteilung des Heimatvereins Bingerbrück e.V. !

Ende Juli ist eine neue Ausgabe der Stadtteilzeitung „Neues aus Kaltnaggisch“ erschienen,
die vor allem auf das ZWOZWO Stadtteilzentrum mit seinem Eröffnungsfest und die dortigen
Angebote blickt. Zugleich skizziert sie erste Meinungen zur Umgestaltung des Venarey-les-
Laumes-Platzes, weiterhin die 35-jährige Ära von Dr. Wolfram Emig, der seine
Hausarztpraxis aus Altersgründen abgegeben hat. Die Zeitung wird zwei Mal im Jahr von
der Stadt Bingen herausgegeben und an alle Haushalte im Stadtteil verteilt. Überdies liegt
sie in ortsansässigen Geschäften, Einrichtungen sowie Arztpraxen aus.
Zusätzlich erscheint digital und „Neues aus Kaltnaggisch“ ergänzend mindestens
zweimonatlich der „Newsletter für Bingerbrück“ vom Heimatverein Bingerbrück e. V. Seine
neueste Ausgabe aus Ende Juli berichtet über weitere ortsnahe Neuigkeiten, unter anderem
über das 90-jährige Jubiläum des Bingerbrücker Pfadfinderstamms, über Bauarbeiten in
Vorbereitung zur 2023 anstehenden Umgestaltung der „Darmverschlingung“ und ebenfalls
über die derzeitige Planung zum Ausbau der Koblenzer Straße mitsamt der Kreisstraße 8.
Darüber hinaus stellt sie in Ergänzung zur Zeitung den Hausarzt Hosam Azar vor, Dr. Emigs
Nachfolger.

Online ist der aktuelle Newsletter hier abrufbar:

Zurück zur Übersicht