Umdichten, Nachdichten. Varianten des (intermedialen) Übersetzens bei Stefan George

Stefan Georges erste Auswahl von Übersetzungen aus Charles Baudelaires "Fleurs du mal", 1891 in handschriftlicher Form veröffentlicht, erscheint mit dem Titel "Blumen des Bösen" und dem sprechenden Untertitel "Umgedichtet von Stefan George", später substantiviert zu "Umdichtungen". Nach 1901, mit der Arbeit an Dante Alighieris "Divina Commedia", wird George seine Übersetzungsarbeit und ihr Produkt – eher zeittypisch – "Nachdichtung" nennen. Dementsprechend lassen sich Praktiken des Annäherns und Aneignens im Nachschreiben und womöglich auch Überschreiben auf unterschiedliche Weise in den Blick nehmen. Die Beiträge der Tagung widmen sich darüber hinaus der 'Übersetzung' poetischer Elemente und Figuren in andere Künste und Medien, wie etwa die Photographie und die museale Aufbereitung historischer Autorschaft. 

Plakat zur Tagung

Infos zur Veranstaltung

Datum
Fr 04.11 - Sa 05.11.2022
Uhrzeit
16:00
Veranstaltungsort
Stefan-George-Haus
Straße
Freidhof 9
PLZ und Ort
55411 Bingen

Infos zum Veranstalter

Veranstalter
Stefan-George-Gesellschaft e. V.
Ansprechpartner
Dr. Gabriele von Bassermann
Telefon
089/2180-2334
E-Mail
gabriele.bassermann@germanistik.uni-muenchen.de
Url:
www.stefan-george-gesellschaft.de

Dateien zum Download

0,95 MB, PDF
Zurück zur Übersicht

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben