+ Trauer um Horst-Dieter Kossmann +

So erinnern sich viele an ihn – Horst-Dieter Kossmann bei der Eröffnung der Winzerfestausstellung 2014 im Heilig-Geist-Hospital.Mit tiefer Trauer gedenkt das Stadtarchiv Bingen an Horst-Dieter Kossmann, der diese Institution Ende der 1980er Jahre aus dem Dornröschenschlaf erweckte. Vorwiegend auf dem Nachlass des Binger Heimatforschers Rudolf Engelhardt fußend, baute Herr Kossmann eine große Sammlung zur Binger Geschichte auf und betreute den Lesesaal des Stadtarchivs.

2018 gab er seine Zuständigkeit an Petra Tabarelli ab, die bereits seit 2008 ebenfalls als Stadtarchivarin arbeitet und das Stadtarchiv um die seit 1800 unverzeichneten Akten der Stadtverwaltung ergänzt.

Lieber Herr Kossmann, vielen Dank für die Arbeit und Liebe, die Sie in den letzten zwei, drei Jahrzehnten Ihres Lebens in die Erinnerung und Zugänglichkeit zur Binger Geschichte investierten. Sowohl ich wie auch viele weitere Menschen werden Sie nicht vergessen. Das Stadtarchiv wird nun noch lange weiterleben - und damit auch Sie. Vielen Dank!
In Gedenken, Petra Tabarelli.